• Lüneburg

Die Detektei-ECONA Lüneburg Ihr zuverlässiger Partner bei Wirtschafts- und Privatermittlungen.

Das Team der Detektei-ECONA Lüneburg setzt sich aus erfahren und kompetenten Ermittlern und Ermittlerinnen aus allen Tätigkeitsfeldern zusammen. Vertrauen Sie auf die Zielstrebigkeit und Diskretion unserer Detektive in Lüneburg. Das wichtige Kriterium der Ortskenntnis ist  bei allen eingesetzten Detektiven der Detektei-ECONA Lüneburg vorhanden.

Die spezialisierten Ermittler der Detektei-ECONA Lüneburg stehen Ihnen für Delikte in den Geschäftsbereichen Wirtschaft, Handel, Industrie und Gewerbe, sowie für Probleme im persönlichen Umfeld zur Verfügung.

Die Kernkompetenzen der Detektei-ECONA Lüneburg  liegen in den Bereichen Ermittlungen und Beobachtungen.

Die Detektive der Detektei-ECONA Lüneburg liefern Ihnen Beweise. 

Die zentrale Technikabteilung der Detektei-ECONA Lüneburg verfügt über ein modernes Equipment und Spezialisten mit Erfahrungen. Nehmen Sie die telefonische kostenfreie Erstberatung der Detektei-ECONA für eine erste professionelle Sachstandsanalyse in Anspruch.

 

Die Hansestadt Lüneburg ist eine Große Mittelstadt im Nordosten von Niedersachsen und ist eines von neun Oberzentren des Bundeslandes. Die Stadt liegt ungefähr 50 Kilometer südöstlich von Hamburg am Rand der Lüneburger Heide und gehört zur Metropolregion Hamburg. Die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises hat mit ihren rund 74.000 Einwohnern den Status einer Großen selbständigen Stadt.

Lüneburg liegt am Fluss Ilmenau, ist Sitz der Leuphana Universität, Mitglied im Lüneburgischen Landschaftsverband und war bis Ende 2004 Sitz des gleichnamigen Regierungsbezirkes. Dieser wurde danach durch eine Regierungsvertretung und 2014 durch die heutigen Regionalbeauftragten für das nordöstliche Niedersachsen ersetzt.

Leuphana Universität - eine Universität für das 21. Jahrhundert
Auf den Seiten der Leuphana Universität finden Sie Wissenswertes über das Profil der Universität, ihr Selbstverständnis, ihren Aufbau und ihre Ausrichtung. Informieren Sie sich inhaltlich über unser mehrfach ausgezeichnetes Studienmodell, unsere akademischen Einrichtungen, Fakultäten und Organe. Außerdem erfahren Sie alles Wesentliche zum Thema Campusentwicklung, zu Leben und Kultur auf dem Campus und zur Stadt Lüneburg.

 

 

 

POL-LG: ++ Einladung der Medien ++ Schulwegsicherheit - Fahren mit Bus und Bahn ++ T. 09.08.16 in Uelzen ++

05.08.2016 – 13:17

Lüneburg (ots) - ++ Einladung der Medien ++ Schulwegsicherheit - Fahren mit Bus und Bahn ++ T. 09.08.16 in Uelzen ++

Stadt Uelzen

Veranstalter: metronom Eisenbahngesellschaft, RBB Uelzen, BPOLI Bremen, Lessing-Gymnasium Uelzen, Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen

Zielgruppe: Schüler/innen der 5. Klassen des Lessing-Gymnasiums Uelzen

Ort: Bahnhof Uelzen, ZOB Uelzen und Betriebshof der RBB Uelzen

Zeit: u.a. 09.08.2016, Zeitfenster von 08.40 bis ca. 13.00 Uhr

Mit Beginn des neuen Schuljahres besuchen "ehemalige" Grundschüler weiterführende Schulen (Gymnasium, Realschule, Hauptschule) in der Stadt Uelzen und sind in dem überwiegend ländlich geprägten Einzugsbereich auf die Nutzung von Bus und Bahn angewiesen. Immer wieder hat es in den vergangenen Jahren Probleme bei der Schülerbeförderung sowohl im Bus als auch in der Bahn gegeben. Das Verhalten von Schüler/innen ließ an den Haltestellen und in den Fahrzeugen oftmals zu wünschen übrig. Mit anderen Worten: Es hing vom Glück und Zufall ab, dass es nicht zu schwerwiegenden Unfällen und Schäden kam. Auch für die Fahrzeuglenker (insbesondere Busfahrer) gestaltete sich die Fahrt von und zu den Schulen nicht gerade einfach.

Aufgrund der geschilderten Zustände führen die o.g. Veranstalter ein Präventionsprojekt unter dem Motto "Sicher zur Schule auf der Straße und Schiene" durch. Ziel ist die Gefahrenreduzierung der mitfahrenden Schüler/innen.

An den Projekttagen (09. und 10.08.16) nehmen Schulklassen des LEG Uelzen (insgesamt fünf Klassen) an den Veranstaltungen teil.

 

 

 

 

 

 

 

Detektei ECONA in Lüneburg

Die Detektei-Econa ist Ihr Partner in Lüneburg und dem Lüneburger Umland.

Hiermit weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass alle Einsätze von der Firmenzentrale Hannover koordiniert werden.